Start Eltern Elternbriefe

Elternbriefe

 

Liebe Eltern,

 

aufgrund der witterungsbedingten Unterrichtsausfälle der letzten Tage wollen wir Sie über die generelle Vorgehensweise in solchen Situationen informieren:

 

  • Wir als Schule sind generell verpflichtet, Unterricht stattfinden zu lassen, egal wie viele Schülerinnen und Schüler anwesend sind. Die Lehrer sind von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr wie gewohnt in der Schule. Eine Betreuung Ihrer Kinder ist somit bei Bedarf gesichert.*

 

  • Sie als Eltern entscheiden grundsätzlich, ob Sie ihr Kind zur Schule schicken oder nicht. Dies gilt unabhängig davon, ob ihr Kind den Bus benutzt oder zu Fuß zur Schule gelangen kann.

Besonders problematisch kann es für Fahrschüler sein, zur Schule zu kommen. Es kann der Fall auftreten, dass der gesamte Busverkehr abgesagt wird. Dies erfahren wir in der Schule aber meist auch sehr spät. Von daher kann es von Nutzen sein, wenn Sie im Rundfunk auf entsprechende Durchsagen achten. Auch hier gilt, dass grundsätzlich Sie als Eltern entscheiden, was Ihre Kinder tun sollen.

 

Wenn extreme Witterungssituationen im Laufe des Unterrichtstages eintreten, müssen wir in der Schule von Fall zu Fall nach den Gegebenheiten entscheiden.

 

Die Klassenlehrer informieren Sie so früh wie möglich über den aktuellen Sachstand. Die Schulleitung veröffentlicht diesen dann auch auf der Homepage der Schule (www.gs-ediger-eller.de).

 

* Eine Ausnahme war Montag, der 10. Februar 2020:

An diesem Tag haben wir und alle anderen Schulen der Umgebung uns dazu entschlossen, in Absprache mit dem Schulträger und der Schulaufsicht, den Unterricht aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse und diversen Warnungen des DWD ausfallen zu lassen. Darüber haben wir dann die Eltern in Kenntnis gesetzt.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, dass dies ohne größere Schwierigkeiten funktioniert hat und hoffen, dass dies sobald nicht mehr vorkommt!

 

Im Namen des Kollegiums der

St. Martinus Grundschule Ediger-Eller

 

Karl-Josef Wassweiler,

Schulleiter

Liebe Eltern der Dritt- und Viertklässler,

 

wie Ihnen die Kinder wahrscheinlich schon berichtet haben, arbeiten diese momentan zusammen mit den Studentinnen Emma Berg und Clara Franzen aus Bremm an der Gestaltung eines Kinderbuches.

Das Ganze ist Teil des Projektes „Lebendige Mosel“ des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Mosel (DLR), in dessen Rahmen vom 10. bis 17. Mai 2020 die Aktionswoche „Faszination Mosel – Woche der Artenvielfalt“ stattfindet.

Am 10. Mai ist eine Auftaktveranstaltung im Kloster Stuben in Bremm geplant.

 

Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 und 4 schreiben Emma und Clara Geschichten für ein Kinderbuch, in dem eine Weinbergschnecke auf ihrer Reise durch das Moseltal auf für die Region typische Tierarten trifft. Somit wird die Artenvielfalt in der Calmontregion in dem Kinderbuch dargestellt.

 

Die Geschichten der Kinder werden in einem Kinderbuch zusammengestellt, welches dann von einem Verlag gedruckt wird.

 

Im Rahmen der „Woche der Artenvielfalt“ wird das Kinderbuch präsentiert und es soll eine Lesung daraus stattfinden.

 

Da die Termine im Mai liegen, sind die aktuellen Planungen noch nicht weiter fortgeschritten.

Wir werden Sie demnächst über den weiteren Verlauf des Projektes und eventuell stattfindende Termine informieren.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Karl-Josef Wassweiler,

Schulleiter

 

Liebe Eltern,

 

eine der wichtigsten Aufgaben der Grundschule ist es, Schülerinnen und Schüler verantwortungsvoll auf die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben vorzubereiten.

Dabei soll die Grundschule gleichzeitig an die Lebenswelt der Kinder anknüpfen.

Aus dieser Lebenswelt sind die digitalen Medien heutzutage nicht mehr wegzudenken und nehmen einen immer größeren Stellenwert ein.

Aus diesem Grund wollen wir Sie in diesem Elternbrief über unsere Arbeit im Bereich der digitalen Medien informieren:

 

  • - Die St. Martinus Grundschule hat bereits seit dem Schuljahr 2010 / 2011 die Steigerung der Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zum schulischen Entwicklungsziel gemacht und in ihrem Qualitätsprogramm verankert.

 

  • - Seit dem Schuljahr 2018 / 2019 wird die Arbeit im Bereich der digitalen Medien in einem „Medienkomp@ss“ (https://medienkompass.bildung-rp.de/)  von den Klassenlehrern dokumentiert. Am Ende der Grundschulzeit werden die Medienkompasse zur Weiterarbeit an die weiterführenden Schulen versendet, da diese auch in der Orientierungsstufe genutzt werden.

 

  • - Aktuell haben wir im Rahmen des „Digitalpakts Schule“ ein Medienkonzept für unsere Arbeit mit digitalen Medien im Schulalltag erstellt und der Schulträger wird in naher Zukunft Gelder aus diesem Programm beantragen.

 

Das 10-Punkte-Programm der Landesregierung "Medienkompetenz macht Schule"  unterstützt sowohl die Schulen z. B. mit umfangreicher Information und Beratung durch Landesmoderatoren und schulische Jugendmedienschutzberaterinnen und -berater als auch die Eltern und Erziehungsberechtigten. In diesem Rahmen werden Elternabende oder -nachmittage zur Information und Fortbildung zu festgelegten Themen unterstützt.

Die Schule erhält bei der Teilnahme 7500 € für die Anschaffung digitaler Endgeräte.

 

 

Auch Sie als Eltern nehmen einen wichtigen Stellenwert und Vorbildfunktion im Bereich der „Digitalen Bildung / Mediennutzung“ für Ihre Kinder ein!

Der wichtigste Schritt dabei ist es, dass Sie selbst als gutes Beispiel vorangehen und Ihren Kindern eine gesunde Mediennutzung vorleben.

Aus diesem Grund geben wir allen Kindern einen „Medienratgeber für Familien“ der Auerbachstiftung zur Information und Umsetzung im Alltag mit nach Hause.

 

Im Namen des Kollegiums der

St. Martinus Grundschule Ediger-Eller

 

Karl-Josef Wassweiler,

Schulleiter

Ediger-Eller, 16.08.2019

 

Liebe Eltern,

 

zunächst begrüße ich Sie alle recht herzlich zum neuen Schuljahr. Ich hoffe, Sie hatten zusammen mit Ihren Kindern schöne und erholsame Sommerferien!

Das Schuljahr 2019/2020 hat begonnen und ich will Ihnen mit diesem Elternbrief wichtige Informationen für das neue Schuljahr zukommen lassen.

 

1. Klassenbildung

Zum neuen Schuljahr werden an unserer Grundschule 54 Kinder in 4 Klassen unterrichtet. Zum Ganztagsbereich zählen 41 Schülerinnen und Schüler.

Das neue erste Schuljahr besuchen 9 Kinder und die Klassenlehrerin ist Frau Fabienne Klemm.

 

2. Personelle Situation

Die Klassenlehrer/innen sind wie folgt eingesetzt:

Klasse 1:       Frau Klemm                         Tel. 065455374227

Klasse 2:       Frau Pörling                         Tel. 02678/9532975

Klasse 3:       Frau Lenz                            Tel. 02673/9625587

Klasse 4:       Frau Buchardt                      Tel. 06542/961988

 

Zu Beginn des neuen Schuljahres dürfen wir Frau Behling, ehemals Reuter, wieder zurück an unserer Schule begrüßen. Sie unterrichtet zusammen mit Frau Buchardt die Klasse 4.

 

Außerdem dürfen wir auch die neuen FSJ-ler Nina Fuhrmann und Kirill Scharko begrüßen, die vor allem im Nachmittagsbereich mit Ihren Kindern arbeiten werden, aber auch die Lehrer am Vormittag tatkräftig unterstützen werden.

 

3. Klassenversammlungen/ Schulelternbeiratswahl

 

Am 4. September werden in den Klassen 1 - 3 Elternabende stattfinden. Hierzu erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung. In den Klassen 1 und 3 stehen außerdem Wahlen zu den Klassenelternbeiräten an.

 

Im Anschluss an den Elternabend in den einzelnen Klassen findet dann um 19.30 Uhr für alle die Wahl des neuen Schulelternbeirates statt.

 

Die Amtszeit des letzten Schulelternbeirates ist abgelaufen und ich darf mich im Namen der Schule recht herzlich bei Silke Kaufmann (Schulelternsprecherin), Dirk Fischer (Stellvertretender Schulelternsprecher) und Yvonne Clemens-Cihlars (Beisitzerin) für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung bedanken!

 

An dieser Stelle möchte ich Sie ermutigen, sich aktiv in der Schule zu engagieren und sich auch an der Arbeit der Elternvertretung zu beteiligen, denn ein enger und vertrauensvoller Kontakt zwischen Schule und Elternhaus und das Engagement der Eltern sind sehr wichtige Voraussetzungen für den Bildungserfolg unserer Schülerinnen und Schüler!

4. Homepage

 

Unsere Homepage wird auch in diesem Schuljahr immer wieder aktualisiert. Hier können Sie sich über wichtige Ereignisse informieren.

Die Adresse lautet: www.gs-ediger-eller.de

 

5. „Betreuende Grundschule“

 

Das Angebot der „Betreuenden Grundschule“ wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Ab 7.00 Uhr findet eine Betreuung durch Frau Waltraud Habscheid statt.

Es besteht auch wieder die Möglichkeit, die Kinder freitags nach Anmeldung bis 14.30 Uhr in der Schule betreuen zu lassen.

Voraussetzung für diese Bereuungsangebote ist eine Mitgliedschaft im Förderverein.

 

6. Offener Unterrichtsanfang

 

Der „Offene Unterrichtsanfang“ hat sich bewährt und wird auch in diesem Schuljahr weiter fortgeführt. Das bedeutet, dass der Unterrichtsanfang auch künftig fließend ist.

Ankommende Schüler gehen ab 8.00 Uhr sofort in ihren Klassenraum, wo der zuständige Lehrer anwesend ist, die Kinder begrüßt und sie auf den Unterricht einstimmt.

Die Kinder, die vor 7.50 Uhr in die Schule kommen, müssen die Betreuende Grundschule, die ja ab 7.00 Uhr angeboten wird, besuchen, da sonst keine Aufsicht vor Ort ist.

Ab 7.50 Uhr findet eine Beaufsichtigung auf dem Schulhof durch die Frühaufsicht statt.

 

7. Förderverein

 

Der Förderverein ist ein wichtiges Instrument unserer Schule. Vieles wäre ohne ihn nicht möglich. Durch Ihren Beitritt können Sie diese wertvolle Arbeit unterstützen!

Bei Interesse können Sie mich gerne kontaktieren.

Im Laufe des letzten Schuljahres konnten viele Materialien angeschafft werden, die unsere Schule für unsere Schüler und Lehrer noch attraktiver machen.

Auch Schulveranstaltungen wie beispielsweise die Theaterfahrt werden vom Förderverein finanziell gefördert.

 

8. Schülerbücherei

 

Ein Punkt unseres Qualitätsprogramms ist die Förderung der Lesekompetenz. Wichtig ist es, dass die Kinder regelmäßig Anreize geboten bekommen, die sie zum Lesen animieren.

Jeden Freitag findet in der ersten großen Pause eine Buchausleihe statt. Diese

wurde bisher von Eltern organisiert und durchgeführt. Auch bei diesen Eltern bedanke ich mich herzlich im Namen der Schule.

Leider haben die Kinder dieser Eltern unsere Schule verlassen und wir sind noch auf der Suche nach engagierten Eltern, die sich bereiterklären, die Buchausleihe durchzuführen.

Bei Interesse können Sie sich gerne in der Schule melden.

 

9. Krankmeldungen

 

Im Krankheitsfall Ihres Kindes halten Sie sich bitte weiterhin an die bewährte Abmachung und entschuldigen Ihr Kind am gleichen Morgen vor Unterrichtsbeginn telefonisch, dann brauchen wir uns keine Sorgen um fehlende Schüler zu machen.

Eine schriftliche Entschuldigung ist bei der Rückkehr Ihres Kindes in die Schule unbedingt zusätzlich erforderlich.

Die Schulleitung bzw. deren Stellvertretung ist von Montag bis Freitag ab 7.30 Uhr in der Schule unter der Tel. Nr. 02675/343 zu erreichen.

 

Mittwochs ist Frau Daniela Treis, unsere Schulsekretärin, von 8.00 bis 11.00 Uhr anwesend, freitags von 9.00 bis 11.00 Uhr.

 

10. Beurlaubungen

 

Die Klassenlehrerin kann Ihr Kind bis zu 3 Tage beurlauben. Stellen Sie die schriftlichen Anträge an sie. Längere Beurlaubungen oder Beurlaubungen, die unmittelbar vor oder nach den Ferien beantragt werden, müssen schriftlich bei der Schulleitung eingeholt werden.

Bitte vermeiden Sie solche Beurlaubungsanträge, da laut Schulgesetz unmittelbar vor oder nach den Ferien kein Urlaub gewährt werden sollte.

 

11. Ferientermine

 

Auch in diesem Schuljahr greift die im letzten Schuljahr eingeführte neue Ferienordnung und es gibt auch 2020 erneut Winterferien.

Die Ferien setzen sich wie folgt zusammen:

 

Herbstferien                         30.09.2019 – 11.10.2019

 

Weihnachtsferien                  23.12.2019 – 06.01.2020

 

Winterferien                         17.02.2020 – 21.02.2020   (bewegliche Ferientage

beachten!)

 

Osterferien                           09.04.2020 – 17.04.2020

 

Sommerferien                       06.07.2020 – 14.08.2020

 

An den Schultagen vor Ferienbeginn findet regulärer Unterricht statt!

Lediglich an den Tagen der Zeugnisausgabe (Freitag, 31.01.2020 (Halbjahreszeugnisse) und Freitag, 03.07.2020 (Jahreszeugnisse)) darf der Unterricht vorzeitig, d.h. um 12.05 Uhr für alle Klassen beendet werden.

 

Bewegliche Ferientage:

 

Insgesamt gibt es sechs bewegliche Ferientage, die sich aufgrund der Abstimmung mit den umliegenden Schulen wie folgt auf das kommende Schuljahr verteilen:

 

-       31.10.2019 (Donnerstag vor Allerheiligen)

-       06.12.2019 (Nikolaus)

-       24.02.2020 (Rosenmontag)

-       25.02.2020 (Veilchendienstag)

-       22.05.2020 (Freitag nach Christi Himmelfahrt)

-       12.06.2020 (Freitag nach Fronleichnam)

Weiterhin haben wir für dieses Schuljahr einen Studientag für das Kollegium eingeplant. Der genaue Termin hierfür steht allerdings noch nicht fest. Wir werden diesen frühzeitig bekanntgeben.

 

12. Ganztagsschule

 

Im letzten Schuljahr wurden viele Anfragen an uns mit der Bitte herangetragen, die Kinder mit unterschiedlicher Begründung vor 16.00 Uhr aus der Ganztagsschule abzuholen. Oftmals haben wir den Anfragen auch zugestimmt, was dann aber bei anderen Eltern teilweise zu Beschwerden geführt hat.

Die Schulordnung gibt vor, dass sich die „Schulzeit an vier Tagen einer Woche […] in der Regel von 8 bis 16 Uhr“ erstreckt. (§31 aus Schulordnung für die öffentlichen Grundschulen)

Um den Projektleitern die Planung ihrer jeweiligen Projekte mit der entsprechenden Teilnehmerzahl zu ermöglichen, sollten die Ganztagsschüler auch nur in Ausnahmefällen vor 16 Uhr abgeholt werden.

Falls ihr Kind einen dringenden Termin (z.B. Arztbesuch, Logopädie, Ergotherapie, Musikschulunterricht) hat, können Sie uns gerne frühzeitig telefonisch kontaktieren und um ein Abholen bitten.

Das Mittagessen der Ganztagsschüler bestellen wir lange im Voraus. Um das Mittagessen noch rechtzeitig bei dringenden Terminen abzubestellen, müssen Sie uns das zwei Wochen vorher mitteilen. Ansonsten ist das nicht mehr möglich und wir müssen die entstandenen Kosten an Sie weitergeben.

Wir hoffen, dass damit aufgekommene Fragen bzgl. der Ganztagsschule geklärt werden konnten und wir den Ganztagsschulbesuch ab sofort mit diesen Informationen wieder einheitlich für alle Kinder regeln können.

 

13. Verschiedenes

 

-           Die Kinder der Klassen 2 – 4 nehmen jedes Jahr an der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege teil.

Hierzu bekommt Ihr Kind jedes Jahr einen Elternbrief mit der Aufforderung, zur zahnmedizinischen Vorsorgeuntersuchung bei Ihrem Zahnarzt zu gehen.

Die einzelnen Klassen und auch die gesamte Schule können einen Preis gewinnen, wenn bis zum 29. Mai 2020 alle Kinder der Klasse / Schule beim Zahnarzt waren.

Die jetzige Klasse 4 konnte so im letzten Schuljahr einen Preis in Höhe von 50 € für ihre Klassenkasse gewinnen.

Vielleicht gelingt uns dies im aktuellen Schuljahr erneut!

 

-           Sollten Sie ihr Kind persönlich nach Schulschluss abholen, bitten wir darum, dass Sie möglichst 5 Minuten vor Schulende an der Schule sind, da wir sonst die Kinder regulär mit dem Schulbus nach Hause schicken müssen.

Die Kinder, die persönlich abgeholt werden, sammeln sich künftig am Eingangstor zum Schulhof und melden sich bei der Busaufsicht ab, damit diese einen besseren Überblick über die Schüler und deren Verbleib hat.

In diesem Zusammenhang bitten wir Sie außerdem, auf die Verkehrssituation vor der Schule zu achten, um die Kinder nicht unnötig zu gefährden.

 

 

Liebe Eltern,

 

am Schluss meines Schreibens eine Bitte:

Haben Sie schulische Fragen und Probleme, so wenden Sie sich umgehend an die Lehrer Ihrer Kinder.

Ein harmonisches Miteinander von Elternhaus und Schule kann nur zum Vorteil Ihres Kindes sein.

Ich wünsche allen ein erfolgreiches und schönes Schuljahr 2019/2020!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 

Karl-Josef Wassweiler,

Komm. Schulleiter